Corona-Update

 

Aufgrund der derzeitigen Lage müssen die Corona-Maßnahmen leider wieder verschärft werden. Hessen hat die Warnstufe I erreicht.

 

Die von der Hessischen Landesregierung zuletzt noch verlängerte Corona-Schutzverordnung (CoSchuV) wurde daher um weitere Maßnahmen ergänzt.

 

Die neue CoSchuV ist am 11.11.2021 in Kraft getreten und gilt vorerst bis zum 28. November.

Gemäß § 20 (Sportstätten) der CoSchuV gelten für den Sport heute nun die folgenden Regelungen:

 

  • Der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist vollumfänglich und unabhängig von der Personenzahl erlaubt.
  • In der Tennishalle gilt 3G, das heißt: Es dürfen nur noch geimpfte, genesene oder getestete Personen anwesend sein. Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis vorlegen können, wenn sie in einer Tennishalle spielen wollen. Antigen-Schnelltests oder sogenannte Laien-Tests sind nicht länger ausreichend.

 

Gibt es Ausnahmen von der PCR-Testpflicht?

 

Ja. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztliches Attest notwendig), ist weiterhin ein Antigentestnachweis ausreichend.